Referenten

Woltemade Hartman

Woltemade Hartman, (Ph.D)
ist klinischer Psychologe und Psychotherapeut
in eigener Praxis in Pretoria/Südafrika.


 

Ausgebildet in:
Hypnotherapie, Ego State Therapie, Sexualtherapie, EMDR, EMI, EDxTM (energetische Psychotherapie), Impact Therapie, Somatic Experiencing und SOMA.

Autor zahlreicher Artikel zum Thema Hypnose, Ego State Therapie und Psychotherapie in Fachzeitschriften.

Gründer und Direktor des Milton H. Erickson Institutes in Südafrika (MEISA). Preisträger (2009) des „Early Career Award for Innovative Contributions to Hypnosis“.

Dr. Hartman unterrichtet Ego State Therapie u.a. in Südafrika, Australien, Japan, Hongkong, China, Kanada, USA und vielen europäischen Ländern. Er hat Hauptvorträge auf zahlreichen internationalen Kongressen gehalten.

Margarethe Kruczek-Schumacher,
Diplom-Psychologin/Psychotherapeutin

Fortbildungen u.a. in folgenden Therapieverfahren:

  • Verhaltenstherapie (Uni Bonn, Professor O.B. Scholz)
  • Psychologische Schmerztherapie
  • Sexualtherapie
  • Hypnotherapie nach M. Erickson
  • energetische Psychotherapie nach Dr. Fred Gallo (Level 2 Trainer)
  • Ego State Therapie (international anerkannte Supervisorin und Selbsterfahrungsleiterin)
  • systemische Beratung
  • Coaching
  • diverse Körperpsychotherapeutische Ausbildungen u.a. in
    • Somatic Experiencing (bei Dr. Larry Heller sowie Dr. Dr. Raja Salvam)
    • SOMA (bei Dr. Sónia Gomes und Marcelo Muniz)
    • Bodynamic (bei Lisbeth und Ditte Marcher)
    • wingwave-Coach, Trainerin und Lehrtrainerin
Privatpraxis in Köln seit 1998 (www.kruczek-schumacher.de)
Gründerin (2019) und Inhaberin von wingwave®-Institut Cologne (www.wingwave-institut-cologne.de)
Gründerin (2020) und Inhaberin von Kölner Institut für traumatherapeutische Anwendungen (KITA, 2020, www.kita-traumatherapie.de)

Ulrike Balke-Holzberger,
Sozialpsychologin M.A.

Ulrike Balke-Holzberger unterrichtet FSR im Einzelunterricht, in Workshops, bei Innerbetrieblichen Fortbildungen… . Sie hält Vorträge auf Kongressen und Veranstaltungen und führt Fortbildungen durch. Sie ist Fachbuchautorin beim Klett-Cotta Verlag zum Thema Stress und (Rücken) Schmerz und publiziert Fachartikel über die FSR-Arbeit.
Als Organisationsberaterin ist sie im Betrieblichen Gesundheitsmanagement mit den Schwerpunkten, Führung und Gesundheit, psychische Gesundheit, Stress- und Burnout-Prävention, Entspannung und Achtsamkeit.
Als systemische Familientherapeutin und Coach in eigener Praxis ist sie in eigener Praxis in Hannover niedergelassen.
Gründerin (2000) und Inhaberin: Organisationsberatung im BGM
 
Qualifikationen

  • Faszienbehandlung - für manuelle Einzelbehandlung und Präventionsgruppen
  • Certified TRE Provider - Business-Professional - Ausbildung bei Dr. David Berceli
  • Sozialpsychologin – Soziologin M.A.
  • Heilpraktikerin für Psychotherapie
  • Systemische Familientherapeutin (SG-DGSF)
  • Rollenspielpädagogin (DGFR)
  • Examinierte Kinderkrankenschwester
  • Projektmanagement Fachfrau Level D –Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement (GPM)

www.u-holzberger.de
Gründerin (2015) und Inhaberin: Faszien-Stress-Release Institut
www.fsr-deutschland.de

Hilde Genotte,
Psych. Psychotherapeutin / Dipl.-Supervisorin (DGSv)

Ausbildungen und Fortbildungen u.a.:

  • Gesprächstherapie (GwG)
  • Gestalttherapie (GTA)
  • Arbeit am Tonfeld (Prof. H. Deuser)
  • Tiefenpsych. fund. PT-Fortbildungen
  • EMDR (Laurel Parnell, EMDRIA)
  • Trauma-Fortbildungen (L. Reddemann, Michaela Huber, U. Sachse)
  • System- und Organisationsaufstellungen
  • Authorisierte Zapchen-Lehrerin
Seit 1985 in eigener Praxis als psychologische Psychotherapeutin und Dipl-Supervisorin in Kassel tätig. Ein Schwerpunkt meiner psychotherapeutischen Arbeit ist Traumatherapie im Einzel- und im Gruppensetting. In meiner supervisorischen Tätigkeit konzentriere ich mich auf Teams in Kliniken, in sozialen und Nonprofit-Organisationen und Supervision und Coaching im Einzelsetting. U.a. auch über viele Jahre als Supervisorin in einem Frauenprojekt in Äthiopien tätig.
Langjährige Erfahrung in der Beratung von Adoptiveltern.

Astrid Keweloh,
Diplom-Psychologin

Astrid Keweloh ist seit 1999 als Diplom-Psychologin in eigener Praxis im Raum Augsburg niedergelassen und arbeitet als Psychotherapeutin (nach HeilprG) und Coach mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen, Paaren und Familiensystemen sowie als Referentin. Weiterbildungen: systemische Therapeutin/ Familientherapeutin (DGSF), Klinische Hypnose (M.E.G., European Certificate of Hypnosis (ESH)), Hypnosystemische Konzepte für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen (M.E.G.), Ego-State-Therapie (EST-A), EMI und EMDR, Energetische Therapie (ED x TM nach Fred Gallo), bindungsbasierte Beratung und Bindungspsychotherapie (BPT nach Dr. Brisch), Kommunikationstrainerin (GFT), ehrenamtliche Kursleiterin bei Art of Living (Yoga: Körperübungen, Atemtechniken und Meditation), zertifizierte Case-Managerin im Gesundheitswesen (DGS, DBSH, DBfK)

Schwerpunkte ihrer Arbeit sind Depressionen, Schlafstörungen. Burnout, Angststörungen, Traumafolgestörungen, Essstörungen, chronische Schmerzen und Methoden zur Stabilisierung, Leistungsoptimierung und Motivationssteigerung.

Als Dozentin ist sie unter anderem in der Weiterbildung tätig:
Sie hält Workshops, Vorträge und Seminare zu den Themen Lebensflussmodell und Timeline-Arbeit, Hypnotherapie, Energetische Therapie und Yoga in Psychotherapie, Coaching und Beratung. Zudem hält sie Vorträge und Workshops in Institutionen, Unternehmen und Firmen zur Stress- und Burnout-Prophylaxe, Entspannung und Selbstfürsorge sowie zur Leistungs- und Motivationsoptimierung.

Silke Großbach,
Diplom-Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin

Arbeitsschwerpunkte/ Berufserfahrung

  • Niedergelassen in eigener Praxis (TP)
  • Leitung HIT – Hamburger Institut für Traumatherapie
  • Zertifizierte Supervisorin Ego-State-Therapie (EST-DE, EST-I)
  • Kongress-Referentin national und international
  • Assistentin bei Woltemade Hartman national und international (Südafrika, HongKong, Kobe/Japan)
Ausbildung
  • Integrative Gestalttherapie
  • Ego-State-Therapie
  • Hypnotherapie
  • EMI, köperorientierte Verfahren, PITT

Claudia Müller-Quade,
Diplom-Psychologin

Dipl.-Psych. Claudia Müller-Quade ist systemische Therapeutin und Familientherapeutin in eigener Praxis in Wiesbaden. Sie führte über viele Jahre als Co-Leiterin ein Institut für systemische Einzel- und Familientherapie. 2016 gründete sie mit ihrem Mann Dr. Christoph Quade und Dr. PH. D Woltemade Hartman das „Wiesbadener Trauma Institut-international, Woltemade-Hartman-Institut für EGO-State-Therapie, das sie zusammen mit ihrem Mann leitet. Hier finden regelmäßig Weiterbildungen in Ego-State-Therapie, SOMA und anderen Verfahren statt, die sie auch als Ego-State-Supervisorin begleitet. Sie hatte verschiedene TV-Auftritte als Expertin für psychologische Fragestellungen rund um das Thema „Individuum und Familie“. Ihre Aus- und Weiterbildungen in Systemischer Therapie, Familientherapie, Klinischer Hypnose, EMI, SOMA und Ego-State-Therapie sowie ihre 3 Berufe als Psychologin, Sozialpädagogin und Physiotherapeutin ermöglichen ihr einen umfassenden therapeutischen Blick auf ihre Klienten. Seit 2014 ist sie anerkannte Ego-State-Supervisorin in Deutschland und international.

Dr. Matthias Wittfoth,
Neurowissenschaftler und Heilpraktiker für Psychotherapie

  • Studium der Psychologe, Neurophysiologie und Philosophie an den Universitäten Bremen und Heidelberg
  • Diplomarbeit am Max-Planck-Institut for Cognitive Neuroscience/ Leipzig
  • Promotion am Institut für Neuropsychologie der Universität Bremen
  • 2006 – 2012 - Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Abteilung für Neurologie der Medizinische Hochschule Hannover (MHH), Leiter Forschungsgruppe „Kognitive und auditive Neurophysiologie")
  • 2012-2015 - Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Klinische Psychologie und Sexualmedizin) Neurobiologische Grundlagen von Pädophilie und anschließend am Institut für diagnostische und interventionelle Neuroradiologie der MHH
  • seit 2016 selbstständig als Psychotherapeut und Peak-Performance Coach
Therapiemethoden: PEP (Prozess- und Embodimentfokusiierte Psychologie) und Wim-Hof-Methode

Dr. Elzette Fritz,
Entwicklungspsychologin, Psychotherapeutin

Dr. Elzette Fritz ist eine Entwicklungspsychologin und Psychotherapeutin in einer Privatpraxis in Johannesburg/Südafrika. Darüber hinaus unterrichtet sie Als Dozentin und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Entwicklungspsychologie an der Universität von Johannesburg.


 
 

Sie verfügt über abgeschossene Fortbildungen u.a. in:

  • Hypnotherapie
  • Ego State Therapie
  • Somatic Experiencing nach Dr. Peter Levine
  • SOMA
  • TRE (Trauma and Tension Release Exercises) sowie Arbeit mit kreativen Medien

Autorin zahlreicher Artikel und Buchbeiträge über Psychotherapie mit Kindern unter Anwendung der Hypnose, der Ego State Therapie sowie Arbeit mit kreativen Medien.

Ko-Direktorin des Milton Erickson Instituts in Südafrika (MEISA).

Frau Dr. Fritz war die Koordinatorin des Master Studienganges in Entwicklungspsychologie an der Universität Johannesburg, erteilt Supervision für Psychotherapeuten und Studenten. Sie hat sowohl in Südafrika als auch international zahlreiche Workshops über Psychotherapie mit Kindern abgehalten.

Afshin Amirsadri

Afshin Amirsadri absolvierte sein Studium der IT in Köln und arbeitete für viele Jahre als Diplom-Ingenieur in diesem Bereich. 1991 führte ihn seine spirituelle Suche zum Sufismus, wo er sich unter anderem sehr intensiv der Meditation widmete. 2003 hat er Yoga kennen und lieben gelernt. Hier findet er Spiritualität und Bewegung in idealer Weise vereint.

Seitdem ist Yoga ein elementarer Bestandteil seines Lebens. Später lernt er Iyengar-Yoga kennen – und ist bis heute fasziniert, wie hier achtsame und präzise Ausrichtung des Körpers in den Asanas (Haltungen) zur Ausgeglichenheit und Klarheit des Geistes und zum Gewahrsein führt.

2008 beginnt er mit seiner ersten Yogaausbildung, die er als zertifizierter IYENGAR®-Yogalehrer abschließt. Mittlerweile ist er mehrfach zentifizerter IYENGAR®-Yogalehrer. Im Rahmen seiner Aus- und Fortbildungen im In- und Ausland bildet er sich ständig weiter.

Er ist Gründer und Leiter des Kölner Yogazentrums YOGAJI und bietet mit seinen Mitarbeiter tägliche Kurse in Asanas (Haltungen), Pranayama (Atmtechnik) und Meditation an.

Er sagt: Yoga hat mein Leben grundlegend verändert und das, ohne mein Zutun. Dafür bin ich jeden Tag aufs Neue sehr dankbar.
www.yogaji.de

Weitere Infos zu der Referentin (M. Ed Psych) Joy Nel (Südafrika) sowie zu den Seminarterminen folgen in Kürze.